ZfA Iserlohn :: Balve :: Entsorgungsleistungen Balve :: Elektrogroßgeräte
 

Elektrogroßgeräte

Seit März 2006 müssen Elektroaltgeräte aus privaten Haushalten getrennt gesammelt werden. Die Sammlung der Geräte vor Ort ist Aufgabe der öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger. Über Hol- und Bringsysteme soll es den Verbrauchern ermöglicht werden, ihre Elektroaltgeräte kostenlos zu entsorgen. Die Hersteller wurden verpflichtet, die so eingesammelten Geräte zurückzunehmen und nach dem Stand der Technik zu verwerten oder sicher zu entsorgen. Für Sie als Verbraucher ändert sich mit der Umsetzung des ElektroG nur wenig.

Um vermehrt Rohstoffe in den Wertstoffkreislauf zurückzuführen, werden die Elektrogroßgeräte seit 1996 nicht mehr zusammen mit dem Sperrmüll im MHKW Iserlohn verbrannt, sondern einer separaten Weiterverarbeitung zugeführt. Diese bewährte Abfuhr der Elektrogroßgeräte bleibt unverändert. Die Anmeldung zur Sammlung erfolgt ähnlich wie bei der Sperrmüllsammlung, jedoch mit der weißen Karte oder per E-Mail. Beides muss mindestens acht Tage vor dem Abholtermin im Rathaus vorliegen. Alle Elektroaltgeräte können auch an den Bringhöfen abgeben werden.

Folgende Geräte werden abgefahren:

  • Kühl- und Gefrierschränke
  • Waschmaschinen, Spülmaschinen, Trockner
  • Elektroherde und Mikrowellen
  • elektrische Heiz- und mobile Klimageräte
  • elektrische Rasenmäher / Bügelmaschinen
  • Fernseher und Monitore
  • Ölradiatoren (Öl im Gerät lassen!)
  • Dunstabzugshauben / Sonnenbänke (ohne Röhren)

STOP! Nicht mit abgefahren werden u.a.:

  • Elektrospeicheröfen (Nachtspeicheröfen)
  • Öl- und Kohleöfen
  • Heizkörper
  • Gasherde
  • Elektrokleingeräte (Fön, Mixer, Toaster etc. )
  • Radio- u. HiFi-Geräte, Videorecorder

Wo Sie die Abfälle entsorgen können, die nicht zur Elektrogerätesammlung gehören, finden Sie im Abfall-ABC.

Geben Sie nichts an fliegende Schrotthändler!

Elektrogroßgeräte wecken bei vielen Schrotthändlern und Privatpersonen Begehrlichkeiten, da sich Einzelteile vermarkten lassen. Insbesondere bei Kühlgeräten ist dies sehr problematisch, da der Kompressor einfach herausgetrennt wird und das FCKW aus dem Kühlkreislauf unkontrolliert in die Umwelt gelangt und so seine sehr schädliche Wirkung auf den Treibhauseffekt entfalten kann. Genau aus diesem Grund gehören die Geräte nur in spezialisierte Verwertungsbetriebe.

Wichtig

Am Abfuhrtag müssen die Geräte spätestens ab 7:00 Uhr zur Abholung bereitgestellt sein. Die Elektrogroßgeräte werden nur von einer öffentlichen Fläche, z.B. vom Bürgersteig oder vom Straßenrand, abgeholt! Private Grundstücke dürfen von den Müllwerkern oder Müllfahrzeugen nicht betreten bzw. befahren werden. Da die Abfuhr nicht zusammen mit Sperrmüll erfolgt, kann das Fahrzeug zu einer ganz anderen Zeit als das Sperrmüllfahrzeug kommen. Die Sammlung kann werktags bis 20.00 Uhr erfolgen!

Bitte achten Sie darauf, dass parkende Fahrzeuge den Zugang zu den Geräten nicht behindern. Elektrogroßgeräte können von den Müllwerkern nicht über Autos hinweg oder zwischen Autos hindurch verladen werden. Bitte stellen Sie Ihre Geräte so an die Straße, das der Fahr– u. Fußgängerverkehr nicht behindert oder gefährdet wird.

Wenn etwas zu den Geräten hinzugelegt oder weggenommen wird, führt dies regelmäßig zu Problemen. Wird zum Beispiel zu einem angemeldeten Kühlschrank einfach Sperrmüll dazugestellt, bleibt dieser stehen, weil das Sammelfahrzeug für Elektrogroßgeräte keinen Sperrmüll transportieren kann. Außerdem liegt ja kein Abholauftrag für den Sperrmüll vor, er bleibt also unter Umständen für Wochen dort liegen. Das Hinzustellen oder Wegnehmen von Sperrmüll und Elektrogeräten ist daher untersagt und kann mit einem Bußgeld als Ordnungswidrigkeit geahndet werden.

Anmeldeverfahren für Sperrmüll und Elektrogroßgeräte

 

Online-Anmeldung

Per Internet können Sie die Abfuhr am komfortabelsten und am effektivsten beantragen. Nutzen sie dazu unsere Online-Anmeldung. Ihr Sperrmüll kann nur zum angegebenen Termin abgeholt werden, wenn Ihre Online-Anmeldung rechtzeitig bei der Stadt- oder Gemeindeverwaltung eingegangen ist. Per E-Mail erhalten Sie eine direkte Bestätigung Ihrer Online-Anmeldung, aus der auch Ihr gewählter Termin ersichtlich ist.

 

per Postkarte

Die Anmeldung von Elektrogroßgeräten und Sperrmüll erfolgt über zwei verschiedene Anmeldekarten, auf denen auch die Termine abgedruckt sind. Die Karten bekommen Sie im Rathaus, in vielen öffentlichen Gebäuden sowie aus dem gedruckten Abfallkalender. Um die Abfuhr zum gewünschten Termin zu ermöglichen, muss die jeweilige Anmeldekarte rechtzeitig bei der Stadtverwaltung vorliegen. Die Abfuhr der Elektrogroßgeräte muss mit der weißen Anmeldekarte beantragt werden. Für den normalen Sperrmüll ist die rote Anmeldekarte zu benutzen.

Anmeldefrist

Die Abholung zum gewünschten Termin ist nur möglich, wenn Ihre online-Anmeldung drei Tage vorher bei der Stadt Balve eingegangen ist. Die Anmeldepostkarten müssen acht Tage vor dem Termin bei der Stadtverwaltung vorliegen. Sperrmüll und Elektrogroßgeräte können auch an den Bringhöfen abgegeben werden.