ZfA Iserlohn :: Balve :: Entsorgungsleistungen Balve :: Elektrokleingeräte
 

Elektrokleingeräte

Seit dem 24. März 2006 müssen alte Elektrokleingeräte getrennt entsorgt werden.

Was heißt das für die Bürger im Verbandsgebiet?

Bitte geben Sie keine Elektrokleingeräte mehr in die Graue Restmülltonne!

Sie haben die Möglichkeit, Elektrokleingeräte kostenlos und in haushaltsüblichen Mengen bei der Schadstoffsammlung an einem zweiten Fahrzeug abzugeben. Zusätzlich werden sowohl Elektrokleingeräte als auch Elektrogroßgeräte an allen Bringhöfen des ZfA kostenlos angenommen. An der bewährten Abfuhr der Elektrogroßgeräte ändert sich nichts!

 

Zu den Elektrokleingeräten gehören z.B.:

  • Energiesparbirnen
  • Föhn
  • Toaster
  • Handy
  • Staubsauger
  • Radio
  • Leuchtstoffröhren
  • Videorekorder
  • Rasierer
  • Bügeleisen
  • Bohrmaschine

Don´t litter!Mit dem nebenstehenden Symbol sind alle rücknahmepflichtigen Elektrogeräte gekennzeichnet. Diese dürfen Sie nur noch über die kommunalen Sammelstellen, also am Schadstoffmobil, an den Bringhöfen oder im Rahmen der Elektrogroßgeräteabfuhr entsorgen. Geben Sie ein so gekennzeichnetes Gerät beispielsweise in die Restmülltonne, begehen Sie eine Ordnungswidrigkeit, die mit einer Geldbuße geahndet werden kann.

Wo Sie die Abfälle entsorgen können, die nicht zur Elektrokleingerätesammlung gehören, finden Sie im Abfall-ABC. Die Termine der mobilen Elektrokleingerätesammlung / Schadstoffsammlung finden Sie hier und im Abfallkalender.

 

Hintergrund des Elektro- und Elektronikgerätegesetzes

Jedes Jahr werden allein in Deutschland etwa 1,1 Mio. Tonnen Elektro-Altgeräte ausrangiert. Einige Inhaltsstoffe der Elektrogeräte sind in hohem Maße umwelt- und gesundheitsschädlich, z.B. Quecksilber, Blei, Cadmium oder FCKW. Durch die seit 2006 verbindliche Rückgabe aller Elektroaltgeräte landen diese Stoffe nun nicht mehr im kommunalen Abfall / dem MHKW, sondern werden fachgerecht entsorgt.

Gleichzeitig enthalten die Elektrogeräte wertvolle Rohstoffe wie Kupfer oder Aluminium, die aus den Geräten entfernt und erneut verwendet werden können. So kann zum Beispiel aus 14 Tonnen Elektro-Altgeräten, wie sie bisher viel zu oft in der Mülltonne landeten, etwa eine Tonne Kupfer gewonnen werden. In einem Kupferbergwerk müssten dafür 1000 Tonnen Gestein bearbeitet werden.