Sperrmüll

Wir holen den Sperrmüll ohne zusätzliche Gebühren bei Ihnen ab. Die Abfuhr erfolgt nach Anmeldung. Zur Sperrmüllabfuhr zugelassen sind nur bewegliche Wohnungseinrichtungsgegenstände sowie sonstiger sperriger Hausrat.

Dazu zählen:

  • Möbelstücke
  • Betten und Matratzen
  • Teppiche
  • Fahrräder
  • Wäscheständer, Koffer etc.
  • Kühlgeräte und Elektrogroßgeräte werden separat abgefahren. Die Anmeldung erfolgt daher auch getrennt von der normalen Sperrmüllsammlung.

STOP! Nicht mit abgefahren werden:

  • Teppichverlegeware, Bodenbeläge
  • Abbruchmaterial und Gebäudeteile z.B.:
    Paneele, Bretter, Balken, Fenster, Türen, Rahmen, Badewannen, Badkeramik,
    Elektrospeicheröfen, Heizungsanlagen
  • Wertstoffe, Autoteile, Reifen
  • Restabfälle in Säcken oder sonstigen Behältnissen

Wo Sie die Abfälle entsorgen können, die nicht zur Sperrmüllabfuhr gehören, finden Sie im Abfall-ABC.

Achtung:

Der Sperrmüll muss ab 7.00 Uhr so an der Straße bereitgestellt sein, dass der Fahr- und Fußgängerverkehr weder behindert noch gefährdet wird. Bitte stellen Sie den Sperrmüll nicht vor dem Abfuhrtag an die Straße! Sie sind für alles verantwortlich, was damit bis zur Verladung ins Müllfahrzeug passiert, d.h. durchwühlte und zerstreute Abfälle müssen von Ihnen wieder zusammen gesucht werden! Von Fremden dazu gestellter Abfall ist von Ihnen auf eigene Kosten zu entsorgen, wenn es sich nicht um Sperrmüll handelt! Außerdem gilt: Wer Sperrmüll vorzeitig an die Straße stellt, handelt ordnungswidrig und kann mit einem Bußgeld bestraft werden.

Wenn etwas zum Sperrmüll hinzugelegt oder weggenommen wird, führt dies regelmäßig zu Problemen. Wird z.B. zu einem angemeldeten Sperrmüllhaufen einfach ein Kühlschrank dazugestellt, bleibt dieser stehen, weil das Sammelfahrzeug für Sperrmüll keine Elektrogroßgeräte transportieren kann. Außerdem liegt ja kein Abholauftrag für den Kühlschrank vor, er bleibt unter Umständen für Wochen dort stehen. Das Hinzustellen oder Wegnehmen von Sperrmüll ist daher untersagt und kann als Ordnungswidrigkeit mit einer Geldbuße geahndet werden.

Beachten Sie, dass wir Sperrmüll an der Straßengrenze abholen, da die Sammelfahrzeuge private Zufahrten und Grundstücke normalerweise nicht befahren können.

Anmeldeverfahren für Sperrmüll und Elektrogroßgeräte

 

Online-Anmeldung

Per Internet können Sie die Abfuhr am komfortabelsten und am effektivsten beantragen. Nutzen sie dazu unsere Online-Anmeldung. Ihr Sperrmüll kann nur zum angegebenen Termin abgeholt werden, wenn Ihre Online-Anmeldung rechtzeitig bei der Stadt- oder Gemeindeverwaltung eingegangen ist. Per E-Mail erhalten Sie eine direkte Bestätigung Ihrer Online-Anmeldung, aus der auch Ihr gewählter Termin ersichtlich ist.

 

per Postkarte

Die Anmeldung von Elektrogroßgeräten und Sperrmüll erfolgt über zwei verschiedene Anmeldekarten, auf denen auch die Termine abgedruckt sind. Die Karten bekommen Sie im Rathaus, in vielen öffentlichen Gebäuden sowie aus dem gedruckten Abfallkalender. Um die Abfuhr zum gewünschten Termin zu ermöglichen, muss die jeweilige Anmeldekarte rechtzeitig bei der Stadtverwaltung vorliegen. Die Abfuhr der Elektrogroßgeräte muss mit der weißen Anmeldekarte beantragt werden. Für den normalen Sperrmüll ist die rote Anmeldekarte zu benutzen.

Anmeldefrist

Die Abholung zum gewünschten Termin ist nur möglich, wenn Ihre online-Anmeldung drei Tage vorher bei der Stadt Balve eingegangen ist. Die Anmeldepostkarten müssen acht Tage vor dem Termin bei der Stadtverwaltung vorliegen. Sperrmüll und Elektrogroßgeräte können auch an den Bringhöfen abgegeben werden.