Zweckverband für Abfallbeseitigung

14. Dezember 2020

Bringhöfe während des Lockdowns geöffnet

Die Bringhöfe in Iserlohn, Letmathe, Menden und Werdohl bleiben während des Lockdowns vorerst zu den üblichen Zeiten geöffnet. Sollte es zu Schließungen kommen, wird in der Presse sowie auf der Website des ZfA darüber informiert. Da aufgrund der Abstandsregeln immer nur wenige Anlieferer auf den Bringhof gelassen werden, kann es dort zu längeren Wartezeiten kommen. Daher ist es ratsam, etwas Zeit mitzubringen.

An Heiligabend und Silvester sind die Bringhöfe geschlossen. Zwischen Weihnachten und Neujahr gelten ebenfalls die üblichen Öffnungszeiten.

Folgende Hinweise sind von den Bürgerinnen und Bürgern zu beachten, die Abfälle zu den Bringhöfen bringen wollen:

  • Kommen Sie ausschließlich mit dem Auto zum Bringhof. Fußgänger dürfen derzeit aufgrund der Abstandsregeln die Bringhöfe nicht betreten.
  • Tragen Sie am Bringhof einen Mund- und Nasenschutz. Ohne eine sogenannte Alltagsmaske darf der Bringhof nicht betreten werden.
  • Halten Sie mindestens 1,50 m Abstand zu anderen Personen und befüllen Sie Container nur, wenn sich kein anderer Anlieferer dort aufhält.
  • Halten Sie Ihren Aufenthalt so kurz wie möglich, indem Sie Abfälle schon vor der Anlieferung nach verschiedenen Fraktionen trennen.
  • Rechnen Sie mit längeren Wartezeiten. Damit der Mindestabstand eingehalten werden kann, dürfen sich nur wenige Anlieferer gleichzeitig am Bringhof aufhalten.
  • Bezahlen Sie möglichst „bargeldlos“ oder passend.
  • Folgen Sie unbedingt den Anweisungen des Personals.
  • Gewähren Sie Betriebsfahrzeugen (z. B. Entsorgern) Vorfahrt.