Zweckverband für Abfallbeseitigung

Februar 2024

Anmeldungen für Sperrmüll, Elektrogroßgeräte und Grünabfall: ZfA ab sofort Ansprechpartner

Bisher waren die Städte und Gemeinde zuständig für die Bearbeitung von Anmeldungen für die Abfuhr von Sperrmüll, Elektrogroßgeräten und Grünabfall. Seit dem 1. Februar übernimmt der Zweckverband für Abfallbeseitigung diese Aufgabe.

Für die Bürgerinnen und Bürger ändert sich dabei nichts. Denn die Anmeldungen erfolgten auch bisher schon überwiegend über die Website des ZfA und die ZfA Abfall-App. Die Bearbeitung der Anmeldungen erfolgt nun aber über die Verwaltung des Zweckverbandes. Das heißt, dass auch Reklamationen – zum Beispiel zu nicht abgeholtem Sperrmüll – über den ZfA laufen. Dazu steht die kostenfreie Hotline 0800 27464463 sowie die E-Mail-Adresse reklamationen@zfa-iserlohn.de zur Verfügung.

Anmeldungen per Postkarte können auch weiterhin an die Städte geschickt werden. Diese leiten die Anmeldungen zeitnah an den ZfA weiter. Alternativ können die Postkarten aber auch an den Bringhöfen abgegeben oder direkt an den Zweckverband für Abfallbeseitigung, Corunnastraße 50, 58636 Iserlohn geschickt werden.

Beeinträchtigungen bei der Müllabfuhr in Plettenberg

Aufgrund personeller Ausfälle kommt es zu Verzögerungen bei der Leerung der grauen Restmülltonne in Plettenberg.

Revier 101 wird heue nicht abgefahren. Eine Nachfuhr erfolgt.

Revier 110 wurde am Freitag nicht abgefahren. Eine Nachfuhr erfolgt morgen, den 13. Februar.

Containerstandorte in Altena und Nachrodt-Wiblingwerde: ZfA übernimmt Reinigung und Pflege

Kartons neben dem Altpapiercontainer, Flaschen auf dem Altglascontainer, dazu Papierschnipsel, Glasverschlüsse – schnell sehen die Containerstandorte für Altglas, Altpapier und Grünabfall so aus. Daher brauchen die Standorte eine regelmäßige Reinigung und Pflege. Denn auch defekte Schilder und Aufkleber müssen bei Bedarf erneuert werden. Bislang hat der gemeinsame Baubetriebshof der Stadt Altena und der Gemeinde Nachrodt-Wiblingwerde diese Aufgabe übernommen.

Zum 1. Februar übernimmt der Zweckverband für Abfallbeseitigung diese Aufgabe. An insgesamt 45 Standorten haben die Bürgerinnen und Bürgern in Altena die Möglichkeit, Altglas, Altpapier und Grünabfall zu entsorgen. Nachrodt-Wiblingwerde verfügt über 15 Standorte.

Der ZfA setzt dafür eigene Teams ein, die sich ausschließlich auf die Pflege der Containerstandorte konzentrieren werden. In regelmäßigen Abständen sind die Teams unterwegs und sorgen dafür, dass die Standorte sauber und in einem vorzeigbaren Zustand sind.

„Da die Containerstandorte ohnehin in der Zuständigkeit des Zweckverbandes sind, ist es sinnvoll, dass wir uns fortan auch um die Reinigung und Instandhaltung kümmern“, erklärt ZfA-Geschäftsführer Dieter Petereit: „Das hat sich besonders deshalb als naheliegend erwiesen, weil unsere mobilen Entsorgungsteams ohnehin für die Beseitigung illegaler Abfälle zuständig sind. Diese wilden Müllkippen werden auch an Containerstandorten immer wieder vorgefunden.“

Auch Robert Groppe, Leiter des gemeinsamen Baubetriebshofs der Stadt Altena und der Gemeinde Nachrodt-Wiblingwerde, gefällt die neue Aufgabenzuordnung. „Dass der ZfA die Betreuung der Containerstandort künftig in eigener Regie übernimmt, begrüßen wir sehr. Dadurch bleibt uns mehr Zeit und Personal, um uns um die anderen wichtigen Aufgaben rund um die kommunale Infrastruktur zu kümmern,” so Groppe.

Die Übernahme der Standortpflege geschieht in enger Abstimmung mit der Stadt Altena und der Gemeinde Nachrodt-Wiblingwerde. Die Leerung und Instandhaltung der einzelnen Container übernimmt nach wie vor die Firma Lobbe im Auftrag des ZfA.

Illegale Abfälle können übrigens einfach und unkompliziert von jedermann über den Müllmelder in der ZfA-Abfall-App gemeldet werden. Für die Abholung und Entsorgung ist das mobile Entsorgungsteam des ZfA zuständig. Dieses wird eng mit den Teams für die Standortreinigung zusammenarbeiten, sodass auch illegale Abfälle an den Containerstandorten zügig beseitigt werden können.

Entsorgungslage entspannt sich

Wie die Firma Lobbe mitteilt, entspannt sich die zuletzt recht angespannte Lage in der Entsorgung der Haushalte im ZFA-Gebiet deutlich. Seit dem heutigen Montag, 12. Februar 2024, werden bislang liegen gebliebene Reviere mit erhöhter Personalkapazität nachgefahren.

Bis Mitte dieser Woche will das Unternehmen auf Stand sein. Am heutigen Montag gibt es noch kleinere Beeinträchtigungen in zwei Revieren in Iserlohn und Balve, die mit einem sogenannten Minimüllfahrzeug angefahren werden müssen. Alle anderen Touren laufen nach Plan.

Reklamationen können Bürger:innen weiterhin entweder über reklamationen@zfa-iserlohn.de oder unter der Telefonnummer 0800 27464462 eingereicht werden.

Fahrzeugdefekt: Abfuhr von Grünabfall wird morgen fortgesetzt

Aufgrund eines Fahrzeugdefektes kann die Abfuhr von Grünabfall heute in Iserlohn nicht komplett durchgeführt werden.

Morgen werden die restlichen Straßen abgefahren.

Heute keine Abfuhr der grauen Tonne im Mini-Revier in Iserlohn

Aufgrund von Personalausfällen verschiebt sich die heutige Leerung der grauen Restmülltonnen
im Mini-Revier 103 in Iserlohn.

Die Nachfuhr erfolgt zeitnah. Betroffen sind folgende Straßen:

  • Am Bilstein
  • An der Egge 2 bis 68
  • Auerweg
  • Danzweg 5, 25-31
  • Frauenstuhlweg 2-10
  • Im Waldwinkel 5, 20
  • Immermannstraße 2a
  • In der Läger 19
  • Nickelstraße 7
  • Ostengraben
  • Stiller Weg
  • Südengraben

Heute keine Abfuhr der grauen Tonne im Mini-Revier in Menden

Aufgrund von Personalausfällen verschiebt sich die heutige Leerung der grauen Restmülltonnen
im Mini-Revier 103 in Menden.

Die Nachfuhr erfolgt zeitnah. Betroffen sind folgende Straßen:

  • Altes Feld 40
  • Baumweg 3-5
  • Bergstraße 24a-24b
  • Bieberberg 128-132
  • Bremke 156-156a
  • Clemens-Brentano-Straße 58-68
  • Fischkuhle 8-10a, 11-15
  • Habichtstraße 18a-18b, 20a-20b
  • Hönnetalstraße 203
  • Hüstener Straße 33, 35
  • In der Mark 167-169, 213
  • Köhlerweg
  • Lendringser Hauptstraße 5
  • Spitthoff
  • Wolfskuhle 36-40, 39-59
  • Zum Lindloh 9a

Heute keine Abfuhr der Mini-Reviere in Iserlohn-Kesbern sowie Grüner Tal und in Balve

Aufgrund personeller Ausfälle können die Mini-Reviere in Kesbern und im Grüner Tal (beides Iserlohn) sowie in Balve heute nicht abgefahren werden. Die Nachfuhr erfolgt morgen am 13. Februar.

Keine Leerung der blauen Tonne in Plettenberg

Aufgrund personeller Ausfälle kommt es in Plettenberg zu Beeinträchtigungen bei der Leerung der blauen Altpapiertonne..

Revier 304, 305 und 306: Eine Nachfuhr der am 1., 2. und 5. Februar nicht geleerten blauen Altpapiertonne ist leider nicht möglich.

Nutzen Sie bitte die öffentlichen Altpapiercontainer oder die Bringhöfe.

Leerung der grauen Tonne verschiebt sich in Plettenberg

Aufgrund von Personalausfällen verschiebt sich die heutige Leerung der grauen Restmülltonnen
in Plettenberg auf morgen, den 14. Februar.